Darmkrebsvorsorge darmkrebsvorsorge.lu. ch

Häufige Fragen

  • Warum werde ich zur Darmkrebsvorsorge eingeladen?
    Der Kanton Luzern führt ein systematisches Darmkrebsvorsorgeprogramm durch. Alle im Kanton Luzern wohnhaften symptomfreien Personen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren werden dazu eingeladen. 
  • Ist die Teilnahme am Programm freiwillig?
    Ja. Wer sich beim Programmzentrum definitiv abmeldet, wird nicht mehr eingeladen. Sie haben aber die Möglichkeit, sich zu einem späteren Zeitpunkt freiwillig wieder zur Darmkrebsvorsorge anzumelden.
  • Ich habe erst kürzlich eine Darmspieglung machen lassen. Kann ich trotzdem am Vorsorgeprogramm teilnehmen?
    Ja, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt. Eine Darmspiegelung wird alle zehn Jahre empfohlen, sofern anlässlich der letzten Spiegelung keine grösseren oder relevanten Befunde entdeckt wurden. 
  • Muss ich bei der Durchführung des Stuhl-Tests etwas beachten?
    Bitte beachten Sie die beiliegende Gebrauchsanweisung. Schicken Sie das Teströhrchen innerhalb von 24 Stunden nach Entnahme der Stuhlprobe mit dem Rücksendecouvert zurück. Wichtig ist, dass der Test nicht bei blutungsaktiven Hämorrhoiden oder bei Frauen während der Menstruation durchgeführt wird.
  • Was ist, wenn jemand aus meiner Familie bereits einmal an Darmkrebs erkrankt war?
    In solchen Situationen ist die Darmspiegelung dem Blut-im-Stuhl Test klar vorzuziehen. Es könnte eine genetische Vorbelastung vorliegen. In diesem Fall ist eine persönliche Beratung bei einer medizinischen Fachperson sinnvoll.
  • Was ist, wenn ich bereits von Darmkrebs betroffen bin?
    Wenn Sie derzeit aufgrund einer Darmkrebserkrankung bereits in einer Behandlung oder Nachsorge sind, ist die Teilnahme am Programm nicht sinnvoll. 
  • Was passiert, wenn Darmkrebs diagnostiziert wird?
    Glücklicherweise ist Darmkrebs, der bei der Vorsorge gefunden wird, sehr häufig in einem Frühstadium und ohne Chemotherapie heilbar. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen. Auch der Beratungs- und Informationsdienst der Krebsliga Zentralschweiz steht Ihnen unterstützend zur Verfügung.
  • Weshalb habe ich keine Einladung erhalten?
    Die Einladungen zum Darmkrebsvorsorgeprogramm werden gestaffelt und nicht an alle Personen gleichzeitig verschickt. So stellt der Kanton Luzern sicher, dass die Menge der Tests an die Kapazitäten der Labore, der Grundversorgerpraxen sowie der Fachpersonen angepasst wird, damit möglichst keine Verzögerungen bei allfälligen Nachuntersuchungen entstehen. 
  • Kann ich auch ohne Einladung am Vorsorgeprogramm teilnehmen?
    Auch wenn Sie keine Einladung erhalten haben, können Sie sich zur Vorsorge anmelden, sofern Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind. Sie können dies in allen Apotheken sowie in hausärztlichen oder gynäkologischen Praxen tun, die sich am Vorsorgeprogramm des Kantons Luzern beteiligen. Eine Übersicht der teilnehmenden Apotheken und Praxen finden Sie hier.

Programmzentrum
Dienststelle Gesundheit und Sport
Kanton Luzern


Telefon
041 228 70 00

darmkrebsvorsorge@lu.ch

 

Telefonzeiten

Montag bis Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr*

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr

*vor Feiertagen bis 16.00 Uhr

 

Informationsbroschüre:

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen